Beruf Tierarzt, www.beruftierarzt.de

Interview

 Interview mit

Dr. Frank Höhner

Leiter und Inhaber der Kleintierklinik Bretzenheim und der Kleintierorthopädie Wiesbaden

Warum bist du Tierarzt geworden?

Meine gesamte Schulzeit über wollte ich Agrarwissenschaft studieren. Kurz vor dem Abitur entschied ich mich dann jedoch für den Beruf des Großtierarztes. Diesen Beruf habe ich dann auch mit großem Engagement ausgeübt, bevor mich ein Kleintierpraktiker von der Kleintiermedizin und der Kleintierorthopädie begeisterte und ich dorthin wechselte.

Wie hast du das Studium in Erinnerung?

Das Studium habe ich in guter Erinnerung. Neben dem vielen Auswendiglernen von teilweise auch durchaus interessanten Themen, gab es genügend Zeit, die studentische Freiheit zu genießen.

Was macht dir an deinem Beruf besonderen Spaß?

Besonderen Spaß macht mir der Wechsel zwischen der Arbeit mit den tierischen Patienten und deren Besitzern sowie der hochkomplexen orthopädischen Chirurgie

Wie sieht so ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Am Morgen beginne ich zunächst mit praxisorganisatorischen Aufgaben und der Untersuchung einiger stationärer sowie ambulanter Patienten. Danach operiere ich einige orthopädische Patienten. Am Nachmittag habe ich dann Sprechstunde für lahmende Hunde und Katzen und versuche deren Erkrankungen zu erkennen, um diese dann bestmöglich zu behandeln.

Hast du genügend Freizeit für Familie, Freunde, Hobby und Sport?

Ich habe mir über die Jahre immer mehr Zeit für Familie, Freunde und meine Hobbys nehmen können. Jeder Arbeitgeber sollte bemüht sein, sich durch die Mithilfe von guten Mitarbeitern zu entlasten und sich damit Freizeit zu erkaufen. Diese Freiräume benötige ich nicht nur für mein Wohl, sondern auch für Fortbildungen sowie unternehmerische Aufgaben.

Was ist das Besondere an deiner Arbeit?

Die Vielfalt der tierärztlichen, personalführenden und unternehmerischen Aufgaben machen das Besondere unseres Berufes aus.

Was fällt dir in Bezug auf deine Arbeit eher schwer oder liegt dir nicht so?

Wenig Freude macht es mir, neue Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter zu suchen. Es ist oft schwierig, engagierte, qualifizierte oder lernfreudige Persönlichkeiten zu finden, die an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert sind.

Wie steht es um deinen Verdienst – bist du zufrieden?

Der Verdienst als Tierarzt ist in meinen Augen immer abhängig von dem Grad der Spezialisierung. Somit hat man es auch selbst in der Hand.

Würdest du jungen Menschen den Beruf Tierarzt empfehlen und wenn ja, warum?

Auf jeden Fall! Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten als Tierarzt zu arbeiten, in Praxis, Verwaltung, Forschung oder Industrie, dass zweifelsfrei für jeden eine besonders gut passende Tätigkeit nach dem Studienabschluss dabei ist.

Welche Eigenschaften, Begabungen und Interessen sollte man für den tierärztlichen Beruf mitbringen?

Freude am Umgang mit Tieren und Menschen sind für viele tierärztliche Tätigkeiten eine sinnvolle Voraussetzung. Aber auch der Umgang mit Menschen und Interesse an der Naturwissenschaft sind gefragt. Wer sich morgens auf seinen Arbeitstag freut, hat gute Chancen, ein glücklicher Mensch zu sein.