Beruf Tierarzt, www.beruftierarzt.de

Veterinäramt

Anders als in der kurativen Praxis dreht sich der Arbeitsalltag hier eher selten um die Diagnostik und Behandlung, sondern vor allem um Lebensmittelsicherheit und -hygiene, Tierseuchenüberwachung sowie den Tierschutz. Die Klientel sind nur zum Teil Landwirte und Tierhalter, sondern vielmehr Verbraucher und Behörden. Es gilt, die rechtlichen Vorschriften zu kennen und deren Einhaltung zu überwachen. Die Arbeitstage sind mit risikoorientierten, unangemeldeten Betriebskontrollen, der Beratung angehender Unternehmer, als Behördenvertreter vor Gericht oder Sachverständige bei einer Durchsuchung mit der Polizei sehr abwechslungsreich. Jeder Tag ist eine Mischung aus Außen- und Innendienst. Ein weiterer Vorteil sind die zumeist geregelten Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Verbeamtung.

 Typische Tätigkeiten

  • Tierseuchenbekämpfung
  • Überwachung der Ein- und Ausfuhr von Tieren
  • Lebensmittelüberwachung, Lebensmittelhygiene und gesundheitlicher Verbraucherschutz
  • Schlachttier- und Fleischuntersuchung
  • Überwachung des Tierschutzes
  • Überwachung von Tierheimen und Tierbeständen
  • Arzneimittelüberwachung

 Die Klienten

  •  Behörden
  • Verbraucher/Bürger
  • Tierhalter/Landwirte
  • Hobbyzüchter

 Arbeitgeber

  • Veterinär- und Lebensmittelüberwachung der Kreise und Städte
  • Bundesbehörden
  • Voraussetzung: zusätzliche Prüfung (Kreisexamen) für den tierärztlichen Staatsdienst

 Perspektiven

  • Großer Bedarf, besonders an risikoorientierter Überwachung; aber auch Stellenabbau im öffentlichen Dienst
  • Verbraucherschutz gewinnt immer mehr an Bedeutung
  • Vielseitiges Aufgabenfeld
  • Verbeamtung möglich (sicherer Arbeitsplatz)

 Arbeitsgebiete

 Arbeitszeiten

  • Arbeitszeit von ca. 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr inkl. Mittagspause
  • Häufig Gleitzeit
  • Einsatz außerhalb der Kernarbeitszeiten
  • Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen
  • Überstundenausgleich

 Verdienst

  • Einstiegsgehalt 2.200 bis 3.000 € brutto pro Monat.
  • Richtet sich nach Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst (TVöD).
  • 12 Monatsgehälter